Home
News
Gelber Hund
Einführung
Claudia  Schäpper
Karin Eberle
Lena Willener
Sandro Kneschaurek
Welpenkurs
Junghundekurs
Zwerghunde-Kurs
Tierpsychologie
Kursinformationen
Preisliste
Sachkundenachweis SKN
Zuhause gesucht Hund
Zuhause gesucht Katze
Zu verkaufen
Kontakt
AGB
Fotoalbum
Links
Literatur
Gästebuch
   
 


Sie haben Sorgen mit Ihrem Vierbeiner ?

Er rauft gerne mit anderen Hunden ?
Er zeigt Aggressionen gegen Sie oder Ihre Kinder ?
Er jagt andere Tiere, Jogger oder Fahrzeuge ?
Er hat übermässige Angst vor Geräuschen, bestimmten Alltagssituationen ?
Er ist plötzlich nicht mehr stubenrein ?
Er kann nicht alleine bleiben ?
Er zieht permanent an der Leine ?                 

Diese Probleme können in den meisten Fällen gelöst werden !
 
Was bedeutet Tierpsychologie ?
Wie bei einer Beziehung zwischen Menschen, beruht auch die Beziehung zwischen Mensch und Tier auf dem Verständnis füreinander und auf dem Wissen um die Eigenarten des Anderen.

Da wir die Gedanken der Tiere nicht lesen können, versucht die Tierpsychologie aus dem Studium der natürlichen Verhaltensweisen der Tiere Rückschlüsse auf eine artgerechte Haltung zu ziehen.

Indem wir die Tiere artgerecht halten und wissen wie Tiere reagieren, können wir uns so verhalten, dass das Tier uns versteht.
 
Die Tierpsychologie beruft sich auf das Evolutionsverhalten der Tiere, das Beute- und Jagdverhalten, die Lautsprache und das optische Ausdrucksvermögen ebenso, wie auf ihr Wissen um das Sozialverhalten und um den Umgang mit Verhaltensstörungen.

Mit der Kenntnis der Psychologie der Tiere können viele Verhaltensprobleme bei Tieren und Beziehungsprobleme zwischen Mensch und Tier behoben werden. 

Wie arbeitet eine Tierpsychologin ?

Erster Schritt bei der Arbeit ist immer die Analyse des Problems.

-         Wie reagiert das Tier ?
-         Was erwartet der Mensch ?
 
Im zweiten Schritt suche ich die Erklärung für das Verhalten des Tieres und bespreche sie mit dem Besitzer. Dadurch lernt der Besitzer die Verhaltensweise seines Tieres zu verstehen.
 
Im dritten Schritt werden die Massnahmen besprochen, wie die Erwartungen des Besitzers mit den Möglichkeiten des Tieres in Einklang gebracht werden können.
 
Im vierten Schritt schliesslich wird die Verhaltensweise von Besitzer und Tier trainiert und eingeübt. 

Ich arbeite fast ausnahmslos vor Ort, d. h. ich schaue mir Ihr Tier in seiner gewohnten Umgebung an und übe mit Ihnen und Ihrem Tier in Ihrer gewohnten Umgebung. Es wird nicht Ihr Hund korrigiert, sondern ich lehre Sie, mit Ihrem Hund richtig umzugehen und diesen in jeder Situation artgerecht zu korrigieren und zu führen.

Selbstverständlich erhalten Sie die Behandlungsempfehlungen schriftlich nachgereicht.